Aschermittwoch mit Thorsten Schäfer-Gümbel

Veröffentlicht am 03.02.2018 in Ortsverein

Foto:©Susie Knoll

Die Hessenwahl, pikante Heringe und ein Blick nach Berlin.

Thorsten Schäfer-Gümbel, der hessische SPD-Chef und Bundes-Vize kommt zum politischen Aschermittwoch nach Weilburg. Gemeinsam mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Tobias Eckert werden beide wenige Monate vor der Hessenwahl erläutern, wie sie sich die Eroberung der Macht in der Landeshauptstadt vorstellten. Ein spannender Termin, der in eine bewegte politische Zeit fällt.

Denn auch auf Bundesebene wird immer noch an der Regierungsbildung gearbeitet. Ein zäher Prozess, der nach dem Lindner-Ausstieg und dem Scheitern der Jamaika-Gespräche jetzt auf eine Beteiligung der SPD im Bundeskabinett hinaus läuft. Allerdings ist der Ball noch nicht im Tor, denn im Moment wird noch kräftig verhandelt und die SPD-Führung will das Gesprächsergebnis den Mitgliedern zur Entscheidung vorlegen. Eine holprige Wegstrecke, die noch zurückzulegen ist.

Bundespolitische Bedeutung

Vor diesem Hintergrund kommt dem Aschermittwoch mit TSG, wie der Landesvorsitzende von seinen Parteifreunden liebevoll genannt wird, eine bundespolitische Bedeutung zu. Was will die Hessen-SPD, sie hat in Berlin ein wichtiges Wort mitzureden und ein Erfolg in der Bundeshauptstadt steigert auch die Chancen für einen Machtwechsel in Wiesbaden. Es wird ein spannender Abend, bei dem aber nicht nur politische Kost serviert wird. Wie in jedem Jahr gibt es pikante Heringe zum Start in die anstehende Fastenzeit.

Die Veranstaltung findet am Aschermittwoch, dem 14. Februar 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus in Ahausen statt. Der Termin ist öffentlich. Gäste und Freunde der SPD sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei – doch eine freiwillige kleine Spende nehmen die Veranstalter gerne entgegen.(bk)

 

Mehr Informationen:

 
 

MdL Tobias Eckert