22.08.2022 in Fraktion

Für die Menschen da: Besuch bei der EUTB in Weilburg

 

Ein unentgeltliches und niedrigschwelliges Beratungsangebot für alle Menschen mit vorhandenen oder drohenden Behinderungen und ihren Angehörigen, das bietet die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - kurz: EUTB.

Die Mitglieder der SPD-Fraktion konnten sich im Rahmen eines Besuchs bei der Beratungsstelle in Weilburg über die Rahmenbedingungen und Inhalte informieren. Im Mittelpunkt des durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Angebots steht die Stärkung der Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, ob körperlicher, seelischer oder geistiger Natur. In Anspruch genommen werden können die Leistungen dabei von jedermann oder -frau, also von Rat suchendenden Menschen mit Behinderungen und Angehörigen, aber auch von sonstigen Personen aus dem privaten Umfeld. Maßgeblich sind immer die ganz individuellen Bedarfe, Interessen und Anforderungen. Die Beratung findet unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen, statt und erfolgt ergänzend zu anderen Angeboten oder sozialen Organisationen.

Die Fragen, mit denen sich die Rat suchenden Menschen an die EUTB wenden, kommen dabei aus einem breiten Spektrum: Vom Umgang mit Behörden oder Fragen zum Schwerbehindertenausweis bis hin zum Leben mit der eigenen Behinderung oder soziale Beziehungen. Bei dieser Vielfältigkeit kommt es in der Beratung auch darauf an, auf ein breites Netzwerk zurückgreifen zu können. Die Förderung der Beratung von Betroffenen für Betroffene stellt einen weiteren Ansatzpunkt dar. 

Die Stadtpolitiker der SPD-Fraktion zeigten sich beeindruckt von dieser wichtigen Arbeit, die ein Stück mehr Teilhabe an der Gesellschaft für Menschen mit Behinderung ermöglicht und für Betroffene eine wichtige Unterstützung leistet. 

10.08.2022 in Ortsverein

Mit der Weilburger SPD grillen

 

Die Weilburger SPD freut sich auf ein sommerliches Grillfest im schönen Kirschhofen - alle Freunde und Interessierten sind herzlich eingeladen...

22.05.2022 in Fraktion

Blick in die Geschichte - fit für die Zukunft

 

Ein Besuch im Bergbau- und Stadtmuseum in Weilburg lohnt sich jederzeit, davon konnte sich auch die SPD-Fraktion bei ihrem Besuch überzeugen. Museumsleiter Holger Redling wusste im Rahmen einer spannenden Tour nicht nur viel Interessantes aus der Geschichte der Stadt und des Bergbaus in der Region zu berichten, sondern konnte auch über verschiedenen Neuerungen informieren, die im vergangenen Jahr im Museum Einzug gehalten haben. So wurden beispielsweise die Toiletten saniert, ein neues Leucht-Konzept etabliert, es gibt nun ein Besucher-WLAN und Besucher haben jetzt die Möglichkeit, das Museum auch über einen Audioguide zu erkunden.

Das Bergbau- und Stadtmuseum bietet nicht nur für Touristen interessante Einblicke - auch Einheimische können immer wieder Neues entdecken - ob in der Dauer-Präsentation oder im Rahmen der Wechsel-Ausstellungen. Das Museum weiter durch sinnvolle Investitionen auch fit für die Zukunft zu machen, ist deshalb ein wichtiges Anliegen. Ansonsten gilt natürlich: Schauen Sie doch auch mal wieder im Bergbau- und Stadtmuseum vorbei - klare Empfehlung!

19.05.2022 in Stadtpolitik

Stadt und Kreis geben grünes Licht: Große Zustimmung für neues Kreiskrankenhaus

 
In die Jahre gekommen: Das Kreiskrankenhaus in Weilburg soll durch einen Neubau ersetzt werden - Foto: ©SPD Weilburg

Auf Nachfrage von Jan Kramer (SPD-Fraktionsvorsitzender) hat Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch im Stadtparlament von den Beschlüssen des Kreistages zum Weilburger Krankenhaus berichtet....

SPD Weilburg auf Facebook

                                                        

 

SPD Weilburg auf Instagram

         

                                      

 

MdL Tobias Eckert

Alicia Bokler: Unsere Stimme für Berlin