05.04.2019 in Stadtpolitik

Ein Glückwunsch und ein Dankeschön

 
Ein Glückwunsch für Walter Frank. Hier mit Ehefrau Doris, die ihn bei seinem Wirken immer unterstützte. (Archivfoto)

Walter Frank aus Bermbach feiert seinen 80. Geburtstag

Walter Frank gehört ohne Zweifel zu den großen Persönlichkeiten des Weilburger Landes. Niemand war so lange wie er in der kommunalen Arbeit tätig. Über 60 Jahre, das sind heute zwei Generationen, war er auf unterschiedlichen Ebenen aktiv. Das gilt für den Beruf und auch für die Politik. In der Staatskasse in Weilburg hat er das berufliche Handwerk von der Pike auf gelernt. Doch die große Karriere startete in der Kreisverwaltung beim früheren Oberlahnkreis.

26.03.2019 in Stadtpolitik

Die Sanierung der Jugendherberge kommt nicht voran

 
Auf die lange Bank geschoben. So geht es der Sanierung der Jugendherberge in Odersbach.

Eine Anfrage der SPD und eine enttäuschende Antwort

An der Sanierung der Jugendherberge in Odersbach wird kräftig gearbeitet, voran geht es mit dem Projekt trotzdem nicht. Auf diese kurze Formel lässt sich die Antwort zu einer Anfrage der SPD-Fraktion bringen, die sich über den Stand der Dinge erkundigt hat. Es ist ein Jammerspiel, denn in den 20 Jahren nach dem Ein-Euro-Ankauf ist nichts Durchgreifendes passiert.

21.03.2019 in Fraktion

Kitas in Weilburg brauchen eine Perspektive

 
Das Haus für Kinder ist das einzige städtische Angebot in der Kernstadt. Alle Plätze sind belegt.

SPD fordert die Erstellung eines Gesamtkonzepts

Die Stadt Weilburg soll ein Konzept für den nachhaltigen und dauerhaften Betrieb von Kindertagesstätten erstellen. So das Ziel eines Antrags der Weilburger Sozialdemokraten für die nächste Stadtverordnetenversammlung. Die Initiative ist erforderlich, weil sich im Herbst des letzten Jahres ein Bedarf von 50 bis 60 Kitaplätzen in der Kernstadt herausgestellt hat.  Eine gute Entwicklung.

19.03.2019 in Landespolitik

Respekt und Anerkennung

 
TSG war ein Freund des Weilburger Landes. Hier beim politischen Aschermittwoch 2018 in Ahausen

Tobias Eckert (SPD): Respekt und Anerkennung für Entscheidung Schäfer-Gümbels

LIMBURG-WEILBURG. Zur heutigen Mitteilung des hessischen SPD Partei- und Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel erklärte der heimische SPD Unterbezirksvorsitzende und stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag, Tobias Eckert:

Die Nachricht des heutigen Tages hat uns allesamt überrascht. Die Entscheidung von Thorsten Schäfer-Gümbel ist eine Zäsur für die hessische SPD.

MdL Tobias Eckert