Corona stoppt Mitgliederversammlung

Veröffentlicht am 13.03.2020 in Ortsverein

Jan Kramer informiert über die Absage

Die SPD in Weilburg sagt ihre geplante Mitgliederversammlung ab.

Die für den 20. März geplante Mitgliederversammlung der Weilburger SPD wurde jetzt abgesagt. Dies teilte der kommissarische Vorsitzende Jan Kramer heute mit. Begründet wird dies mit einer Reihe von Vorsorge- und Schutzmaßnahmen die derzeit überall eingerichtet werden. Auch das Landespräsidium der hessischen SPD hat dazu die Mitglieder informiert. „Wir als Partei haben eine besondere Verantwortung alles Mögliche dafür zu tun, die Infektionen mit dem Covid-19 Virus zu verlangsamen,“ so lautet die schriftliche Information.

Weiter heißt es dazu:

„Der Schutz unserer Mitglieder und deren Angehörige hat für uns oberste Priorität! Daher haben hat sich das SPD-Landespräsidium entschlossen, die dringende Empfehlung auszusprechen, alle Parteiveranstaltungen (inklusive aller nachgeordneten Gliederungen) bis zum 30.04.2020 abzusagen. Das Landespräsidium empfiehlt zudem, dass alle Vorstands- und Gremiensitzungen in Form von Video- oder Telefonkonferenzen in diesem Zeitraum durchzuführen.“

Dies gilt natürlich auch für die heimische SPD, die jetzt vermutlich erst im Herbst neu zu der Versammlung einladen wird.

Mit dieser Entscheidung wird auch dem Aufruf des Landrates Michael Köberle gefolgt, der mit einer Allgemeinverfügung am 12.3.2020 u.a. empfohlen hat auf die Durchführung oder den Besuch nicht notwendiger Veranstaltungen oder Ansammlungen zu verzichten, um die mögliche Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. (bk)

 
 

MdL Tobias Eckert