Landesehrenbrief für Jens Witte aus Kubach

Veröffentlicht am 17.07.2019 in Stadtpolitik

Großer Bahnhof im Weilburger Rathaus. Jens Witte erhält den Ehrenbrief des Landes Hessen

Feierstunde im Weilburger Rathaus mit Landrat Michael Köberle.

Feuerwehr, Orts- und Stadtpolitik und auch noch die SPD – das alles sind Aktivitäten von Jens Witte, für die er sich im Ehrenamt engagiert. Dafür wurde ihm jetzt in einer Feierstunde im Weilburger Rathaus von Landrat Michael Köberle der Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht.

Seine Liebe gilt seit fast drei Jahrzehnten der Feuerwehr im Stadtteil Kubach, die er jetzt als Wehrführer leitet. Doch auch im politischen Geschäft ist er gut unterwegs. Seit 1999 gehört er für die SPD dem Weilburger Stadtparlament an. Als Ortsbeiratsmitglied war er von 2003 bis 2011 Ortsvorsteher in Kubach. Eine wichtige Funktion als Verbindungsglied zwischen dem Stadtteil und der städtischen Verwaltung.

Für all diese Tätigkeiten gab es Lob, Dank und Anerkennung vom Landrat und auch von Weilburgs Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch.

Beispielhaft und mustergültig

Auch die Weilburger Sozialdemokraten haben sich über diese Auszeichnung gefreut. Hartmut Bock gratulierte für die SPD-Fraktion und bedankte sich für das langjährige Wirken im sozialen und demokratischen Bereich. Diese Leistungen seien beispielhaft und mustergültig und auch Anreiz für junge Menschen, ebenfalls aktiv zu werden. Der Staat schafft es nicht, die vielfältigen Aufgaben, die heute anfallen, alle zu bewältigen. Gerade die Politik auf örtlicher Ebene und auch die Feuerwehren brauchen Nachwuchskräfte, die sich für das örtliche Gemeinwesen einsetzen. Nur so funktioniere eine intakte Gesellschaft. Jens Witte sei deswegen ein ideales Vorbild für junge Menschen.

Text und Fotos: Hartmut Bock


Strahlende Gesichter. Stadtverordneter Jens Witte wird von Landrat Michael Köberle für sein langjähriges Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

.

 
 

MdL Tobias Eckert