Marathon, Politik und Heringe

Veröffentlicht am 23.02.2017 in Kommunalpolitik

Landrätin Anita Schneider spricht beim politischen Aschermittwoch der SPD

Die soziale und gerechte Kommune, die Bürgermeisterwahl in Weilburg  und würzige Heringe stehen im Mittelpunkt des politischen Aschermittwochs der Weilburger Sozialdemokraten am kommenden Mittwoch, dem 1. März 2017 um 19 Uhr im Bürgerhaus in Ahausen.

Expertin für soziale Fragen

Anita Schneider, Landrätin des Landkreises Gießen ist dazu als Hauptrednerin eingeladen. Mit dabei sind auch die Bürgermeisterkandidatin Jacqueline Würz und der heimische Landtagsabgeordnete Tobias Eckert. Anita Schneider ist eine Expertin für soziale Fragen. Von 1992 bis 1998 war sie Fraktionsassistentin der Frankfurter SPD im Römer. 1998 wechselte sie als persönliche Referentin des Oberbürgermeisters Manfred Mutz nach Gießen. Später übernahm sie dort im Finanzdezernat die Stabsstelle Beteiligungsmanagement. Im Jahre 2005 erfolgte wieder ein Wechsel nach Frankfurt als Referentin des Sozialdezernenten Franz Frey mit der anschließenden Leitung des Sozialrathauses, eine Einrichtung, in der Jugend- und Sozialhilfe unter einem Dach bearbeitet werden. „Mein beruflicher Weg führte mich durch alle Facetten der kommunalen Demokratie zwischen Politik und Verwaltung, “ so beschreibt sie im Internet ihren Werdegang.

Marathonläufe in Frankfurt und Berlin

Im Jahre  2010 wurde die aktive Ausdauersportlerin, die schon Marathonläufe in Frankfurt, Berlin, Hamburg und München  hinter sich hat, als Landrätin gewählt.  Die Stärkung des ländlichen Raums und die Schaffung vergleichbarer Lebensverhältnisse  sind ihr ein wichtiges Anliegen.(bk)

Beim politischen Aschermittwoch im Bürgerhaus in Ahausen ist immer Hochbetrieb. Monika Orgel, die örtliche Vorsitzende, organisiert das alles sehr vorbildlich.


Weitere Informationen:

 

 
 

MdL Tobias Eckert