Menschen(s)kinder - Gesucht – gefunden – Ist der Verein wieder da?

Veröffentlicht am 13.06.2010 in Kommunalpolitik

Foto: Pixelio.de

Erinnern Sie sich noch? Da gibt es einen Verein „Menschen(s)kinder", bei dem die Stadt Weilburg Mitglied ist, der aber dadurch auffällt, dass er nicht auffällt. Er arbeitet quasi im Hintergrund. Oder im Untergrund? Oder überhaupt nicht? - Ein Beitrag von Hartmut Bock, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtparlament.

Seltsam ist das schon. Eine Anfrage des Stadtverordneten Hartmut Bock sollte Licht in das Dunkel bringen. Die Antwort sollte zur Junisitzung des Stadtparlaments vorliegen. Jetzt haben die Stadtverordneten die Einladung zur Sitzung am 24.Juni erhalten, doch die Antwort des Bürgermeisters fehlt. Warum wohl? Hat die Stadt etwas zu verbergen? Kommunalaufsicht oder Staatsanwalt ? Jetzt sickern auf „schwarzen Kanälen“ erste Infos durch. Den Verein gibt es schon. Er hat auch einen Vorsitzenden, den Weilburger Bürgermeister persönlich. Doch einen funktionsfähigen Vorstand hat er nicht. Es fehlt vermutlich der Kassierer? Warum wohl? Mitgliedsversammlungen gibt es auch keine. Und auch keinen Rechenschaftsbericht? Alles sehr dubios. Wo fließen denn die dicken Landeszuschüsse hin, die seinerzeit angekündigt wurden? Wird das ein Fall für die Kommunalaufsicht – oder gar für den Staatsanwalt? (bk)


 

Nachtrag: Der Anfrage sei Dank ist der Verein nun endgültig wieder aufgetaucht. Lesen Sie hierzu mehr in diesem Artikel.

 
 

MdL Tobias Eckert