SPD setzt sich mit Antrag für mehr Nachhaltigkeit ein

Veröffentlicht am 08.07.2021 in Stadtpolitik

Saisonal, lokal, nachhaltig: „Pflück mich, Weilburg!“

Häufig biegen sich im Herbst die Bäume in der Region unter den vielen Früchten, die sie tragen, während gleichzeitig im Supermarkt Äpfel über die Ladentheke gehen, die weite Transportwege hinter sich haben. Dabei ist das heimische Obst eigentlich viel zu schade, um umgenutzt zu verrotten, finden die Weilburger Sozialdemokraten.

Einen Beitrag zu einem nachhaltigeren Umgang mit den lokalen Lebensmitteln möchten sie mit ihrem Antrag leisten, der in der nächsten Sitzung der Weilburger Stadtverordnetenversammlung behandelt wird. Die Idee: Die städtischen Obstbäume werden mit einer geeigneten Markierung aus reißfesten Bändern versehen. Die Früchte entsprechend gekennzeichneter Bäume dürfen dann von jedermann gratis gepflückt werden. Die Ernte erfolgt auf eigene Gefahr und nur zu Privatzwecken. Neben den Ortsbeiräten könnten weitere Aktive in die Umsetzung einbezogen werden. Auch eine Ausweitung des Projekts auch auf private Streuobstwiesen- bzw. Obstbaumbesitzer in einem zweiten Schritt wäre möglich. So könnten bspw. Weilburgerinnen und Weilburger unterstützt werden, für welche die Ernte aus Alters- oder Zeitgründen nicht mehr umzusetzen ist oder weil die Erntemenge den Eigenbedarf übersteigt.

Die Initiative dient aber nicht nur der Stärkung der lokalen Lebensmittelversorgung und der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Sie unterstützt gleichzeitig auch die Pflege des Ökosystems Streuobstwiese, das einen vielfältigen Lebensraum für verschiedenste Arten bietet. Insgesamt wird ein nachhaltiger Umgang mit der Natur ermöglicht und insbesondere Kinder können für die saisonale Nutzung von heimischem Obst begeistert werden. Und so setzt sich die SPD dafür ein, dass es ab Herbst heißt: „Pflück mich, Weilburg!“

 
 

SPD Weilburg auf Facebook

                                                        

 

SPD Weilburg auf Instagram

         

                                      

 

Alicia Bokler: Kandidatin für den Bundestag

MdL Tobias Eckert