03.06.2019 in Stadtpolitik

Aktive Bürger für Stadt und Land

 
Jetzt auch in Weilburg. Eine Bürgerinitiative gegen Straßenbeiträge. Erste Schilder wurden bereits aufgehängt.

In Weilburg wurde eine Initiative gegen Straßenbeiträge gegründet.

„Jetzt haben wir den Salat!“ Diesen leisen Fluch gab es sicherlich in den Amtsstuben des Rathauses und bei einigen Mitgliedern des Stadtparlaments, nachdem über das Tageblatt und über Facebook die Information über die neue Bürgerinitiative gegen Straßenbeiträge in Weilburg durchsickerte. Noch im letzten Jahr gab es gute Chancen, ohne größeren Gesichtsverlust aus dieser leidigen Abgabe auszusteigen, doch dies wurde in Weilburg falsch eingeschätzt und jetzt formiert sich, wie an vielen anderen Orten in Hessen, der Widerstand.

18.05.2019 in Stadtpolitik

#EuropaistdieAntwort

 
Die Weilburger Sozialdemokraten freuen sich über den Besuch von Jan Kunz aus Brüssel.

Weilburger Parteien werben für die Europawahl

Eine Demonstration für Europa und die Europawahl gab es auf dem Weilburger Marktplatz. Eine gemeinsame Aktion aller Parteien des Stadtparlaments, die örtliche Europaunion und der Städtepartnerschaftsverein waren dabei und mobilisierten zur Teilnahme an der Wahl. Mit dabei war auch Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, der sich über die politische Initiative freute und in einer kurzen Ansprache auf die Bedeutung von Europa hinwies.

08.05.2019 in Stadtpolitik

Eine Luftnummer wird beendet

 
Das Tageblatt berichtet vom Ende des Vereins. Doch die Hintergründe erfährt der Leser nicht.

Aus, Ende, vorbei – so ergeht es dem Verein Menschen(s)kinder.

Er hat bei genauer Betrachtung niemals richtig existiert. Bereits kurz nach der Gründung ist er abgetaucht, er hat nie das Licht der Öffentlichkeit gesucht, er hat niemals richtig als Verein funktioniert und der Vorstand war zu keinem Zeitpunkt richtig besetzt. Flapsig formuliert eine Luftnummer, die jetzt beendet wird. „Verein wird nun abgewickelt“, so titelt das Weilburger Tageblatt am 7.Mai 2019.

23.04.2019 in Stadtpolitik

Die Altstadt in der Sackgasse?

 
Zwei Jahre Beratung und Strategieentwicklung. Doch das Ergebnis ist mager und nicht befriedigend.

Ein Sachbericht und ein mageres Ergebnis – das Altstadtmanagement ist beendet.

Wie geht es weiter mit der Weilburger Altstadt? Diese Frage präsentierte die SPD in der letzten Sitzung des Stadtparlaments. Denn heimlich, still und leise hat sich das Büro Drees & Sommer aus Weilburg verabschiedet. Keine Erfolgsmeldung des Rathauses. Auch das Tageblatt schweigt. Die Stadtverordneten erhalten den Abschlussbericht unkommentiert vorgelegt. Was nun?

MdL Tobias Eckert