02.04.2020 in Stadtpolitik

Corona und die Stadtpolitik

 
Gesund bleiben - das Rathaus und die politischen Parteien danken und fordern die Beachtung der Schutzmaßnahmen

Die Parteien in Weilburg bedanken sich mit einer öffentlichen Erklärung

Das Coronavirus hat Weilburg fest im Griff. Auch das Rathaus und die Stadtpolitik sind betroffen, denn es gilt die von Land und Bund verordneten Schutzmaßnahmen umzusetzen und um Akzeptanz dafür zu werben. Jetzt melden sich die Parteien im Weilburger Stadtparlament mit einer öffentlichen Erklärung zu Wort, um allen Verantwortlichen für das Engagement in dieser schweren Zeit zu danken.

25.03.2020 in Stadtpolitik

Spielplatz wird erneuert

 
Antwort aus dem Rathaus. Neue Spielgeräte für den Spielplatz Innenstadt

Anfrage im Stadtparlament zum Spielplatz Innenstadt

Weilburg befindet sich derzeit im CORONA-Modus. Da werden alle anderen Themen klein und unscheinbar. Städtische Kinderspielplätze sind deswegen geschlossen, um die Gefahr der Ansteckung zu verringern. Eine bundesweite Regelung, die gut und richtig ist. Doch es gibt auch eine Zeit nach Corona und da müssen die Plätze für unsere Kleinsten wieder funktionieren, denn im Moment müssen sie sich oft mit einer kleinen Wohnung oder einem Garten zum Spielen begnügen.

14.03.2020 in Stadtpolitik

Es ist geschafft

 
Ende gut alles gut. Ab dem 1. Mai 2020 gibt es in Weilburg keine Straßenbeiträge mehr.

Die Straßenbeiträge in Weilburg fallen weg.

War es die SPD, die schon im Herbst 2018 einen Antrag stellte? War es die Bürgerinitiative Weilbiss, die mit hohem Engagement die Parteien im Stadtparlament vor sich her trieb? War es der Bürgermeister, der mit einem salomonischen Vorschlag den roten Teppich ausrollte? Oder war es schlicht und einfach der Dominoeffekt, der keinen anderen Ausweg mehr bot? Fragen, die sich nicht präzise beantworten lassen, denn der Erfolg hat viele Väter. Doch das Ergebnis zählt. Nach vielen kleinen und großen Diskussionen werden jetzt zum 1. Mai 2020 die Straßenbeiträge in Weilburg abgeschafft.

23.02.2020 in Stadtpolitik

Ein Leserbrief von Joachim Warlies

 
Hier sollen demnächst Millionen für eine neue Brücke investiert werden. Das Projekt ist nach wie vor umstritten.

Die Diskussion über die neue Lahnbrücke läuft weiter.

Die Stadt Weilburg plant derzeit eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Lahn, mit Kosten von rund 2,3 Millionen Euro. Selbst bei einem Zuschuss von 1,4 Millionen bleibt immer noch eine kleine Million an dem städtischen Steuerzahler hängen. In der Bevölkerung sind Nutzen und Kosten des Projekts höchst umstritten, wie ein Leserbrief von Joachim Warlies aus Weilburg zeigt.

MdL Tobias Eckert